AGU Fall Meeting 2018

Das AGU Fall Meeting 2018 rückt immer näher. Bevor Sie alle Ihre Zeitpläne finalisieren, möchten wir Sie auf die Präsentationen unseres ATTO-Teams aufmerksam machen!

Dienstag, 11. Dezember

Mittwoch, 12. Dezember

Continue reading

Neue Veröffentlichung: Rußkonzentrationen in der Atmosphäre

Wir befinden uns derzeit mitten in der Trockenzeit im zentralen Amazonasbecken, wo sich ATTO befindet. Diese Jahreszeit ist immer durch viele Verbrennungen von Biomasse gekennzeichnet, die teilweise natürlich und teilweise durch menschliche Einwirkung entstehen. Brände erzeugen Aerosole, und die Rußkonzentrationen steigen. Aber die Situation ist nicht jedes Jahr die gleiche.

Unsere Forscher untersuchten die Konzentration der lichtabsorbierenden Aerosolpartikel bei ATTO über einen Zeitraum von 5 Jahren von 2012 bis 2017. Sie fanden heraus, dass die Rußkonzentrationen während des El Niño von 2015-2016 signifikant zunahm. Während dieser Zeit dauerte die Trockenzeit länger als normal, und sowohl natürliche, als auch landwirtschaftliche Brände traten im Vergleich zu anderen Jahren viel häufiger auf.

Continue reading

Neue Veröffentlichung: Wolkendynamik und Aerosol-Zusammensetzung

Wolkendynamik und die Eigenschaften von Wolken sind stark abhängig von der Art und Menge der Aerosolpartikel in der Atmosphäre. Sie fungieren als sogenannte Wolkenkondensationskeime, indem sie die Bildung von Wolkentropfen initiieren. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, ein fundiertes Verständnis der Emissionsmuster, Eigenschaften und saisonalen Schwankungen von Aerosolen in Bezug auf die Lebenszyklen der Wolken zu gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, gelang es unserer Aerosolgruppe, diese Daten bei ATTO zu erfassen. Über ein ganzes Jahr lang haben sie am 80 m hohen Turm kontinuierlich Aerosole und deren Eigenschaften in der Atmosphäre gemessen. Damit schufen sie den ersten solchen Langzeitrekord im Amazonasgebiet.

Continue reading

Willkommen im Amazonas!

Willkommen auf unserer Website für ATTO, das Amazon Tall Tower Observatory! Die Forschungsstation liegt mitten im Regenwald des Amazonas im nördlichen Brasilien, etwa 150 km nördlich von Manaus. Sie wird gemeinsam von Wissenschaftlern aus Deutschland und Brasilien betrieben. Ziel des Projektes ist es, metrologische, biologische und chemische Daten kontinuierlich aufzuzeichnen, so zum Beispiel die Konzentration von Treibhausgasen. Mit Hilfe dieser Daten wollen wir besser verstehen, wie der Amazonas mit der Atmosphäre und dem Boden interagiert. Die Amazonas-Region ist von großer Bedeutung für das globale Klima. Daher ist es wichtig, unser Verständnis dieser komplexen Prozesse zu verbessern. Erst dann werden wir in der Lage sein, präzisere Klimaprognosen zu entwickeln.… Continue reading